wandern Schenna

Wandern in Südtirol: unter 5Stunden

Wanderungen, wenns mal nicht zu lang sein soll.

Ausblick auf das Meranerland

Kennt ihr das?
An manchen Tagen geht man es gerne etwas langsamer an. Etwas länger schlafen, dann vielleicht ein zwei Runden noch im Hallenbad drehen. Und ein ausgiebiges Frühstück mit wunderbarem, frisch gebrühten Kaffee, „echtem“ Brot vom Dorfbäcker, Almbutter, hausgemachter Marmelade und vielleicht noch ein Brötchen mit Speck und Käse- natürlich regional.


Unser Klassiker: Kastaniensuppe

Liebe Freunde, es ist Herbst. Die Zeit vergeht wie im Flug. Die Blätter werden bunt, die Sonne verliert an Kraft, die Luft wird klarer, es wird kühler, und vor allem die Früchte werden reif. Aber nicht nur Äpfel und Trauben haben jetzt ihre Hauptsaison, nein, auch die Kastanie hat jetzt -in der traditionellen Törggelezeit Ihren großen Auftritt. 

Von Schenna nach Meran

Die Tage werden langsam kürzer und der Herbst klopft an die Tür. Und das doch wirklich schon im August. Aber ja, nach einem so heißen Sommer, tun einem die leichten Schleierwolken am Himmel und 27°C ganz gut. Und wie herrlich kann man an so einem Tag Schenna erkunden und dann gemütlich nach Meran spazieren.

Wandertipp in Südtirol: Stettinerhütte

Unser Wandertipp:

Die letzten Wochen waren bei uns sehr heiß, aber ich denke, da konnte wohl jeder ein Lied davon singen. Aber im schönen Südtirol kann man ja Abhilfe schaffen, denn auf hohen Bergen, lässt es sich doch gut aushalten. Und besonders gut auf 2875m. Also: „audn aufn Berg.“